Herzlich Willkommen zum 58. Kongress der DGP 2017 in Stuttgart! 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, dass Sie Stuttgart als Tagungsort gewählt haben und laden Sie herzlich zum 58. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin ein.

Das Internationale Kongresszentrum Stuttgart ist nur drei Gehminuten vom Stuttgarter Flughafen entfernt und bietet optimale Bedingungen für Ihre An- und Abreise. Es gehört zu den attraktivsten Tagungsstandorten für wissenschaftliche Kongresse, Industriemessen und Hauptversammlungen großer Unternehmen. Themen des Fortschritts, der Qualität und der Wirtschaftlichkeit sind in Stuttgart und besonders an diesem Messestandort beheimatet.

Mit unserem Kongressmotto „Qualität und Wirtschaftlichkeit“ möchten wir  einen Bezug zu wichtigen Themen in der Gesundheitspolitik, die auch unser Fachgebiet in vielen Bereichen zentral betreffen, herstellen. Die Pneumologie hat in einigen Bereichen Pionierarbeit für transparente Qualitätssicherung geleistet. Die wirtschaftliche Darstellbarkeit von Qualitätsmedizin im Gesundheitswesen bringt aber manche pneumologische Einrichtung an ihre Grenzen. Dieses Spannungsfeld soll bei dem Stuttgarter Kongress auch thematisiert werden.

Über den Kongress hinaus bietet Ihnen Stuttgart ein hoch angesehenes Kulturangebot. Die Staatsoper wurde bereits viermal zum Opernhaus des Jahres gekürt. Das Stuttgarter Ballett mit dazugehöriger John-Cranko-Schule ist weltberühmt. Auf über 40 Bühnen zeigt sich ein reges Theater- und Konzertleben. Internationalen Ruf genießen das Stuttgarter Kammerorchester und die internationale Bachakademie. Stuttgart besitzt zwei Universitäten: Die Akademie der Bildenden Künste sowie eine Hochschule für Musik und darstellenden Künste.

Die Voraussetzungen für einen Pneumologenkongress in angenehmer Umgebung sind gut. Die Tagung soll der wissenschaftlichen Diskussion und dem Transfer neuer Erkenntnisse dienen. Aber auch das Gespräch untereinander und der Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Freunden sollen nicht zu kurz kommen und dazu beitragen, dass neuen Ideen in den pneumologischen Alltag mitgenommen werden können.

Wir freuen uns auf gute Kongresstage mit Ihnen und hoffen, Sie zahlreich in Stuttgart begrüßen zu dürfen.

Ihre Martin Kohlhäufl und Martin Hetzel.